Home Development Update: IT-Grundschutz und ArcGIS Enterprise

Update: IT-Grundschutz und ArcGIS Enterprise

by Team Product Management

Zur Erhöhung der Informationssicherheit stellt das Bundesamt für Sicherheit der Informationstechnik (BSI) die Methodik „IT-Grundschutz“ bereit. Seit 2018 existiert ein benutzerdefinierter Baustein für ArcGIS Enterprise. Dieser wurde jetzt erweitert. Was das im Einzelnen bedeutet, lesen Sie hier.

Esri Deutschland arbeitet kontinuierlich daran, die Themen IT-Sicherheit und Geoinformationssysteme miteinander zu verbinden. In diesem Zusammenhang entstand 2018 ein benutzerdefinierter Baustein nach der Methodik IT-Grundschutz des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). 

Dieser benutzerdefinierte Baustein wurde jetzt in Zusammenarbeit mit dem BSI überarbeitet und aktualisiert. 

Was wurde geändert? 

  • Anpassungen für ArcGIS Enterprise Version 10.8.1 
    Mit der Version 10.8.1 von ArcGIS Enterprise wurden weitere Sicherheitsempfehlungen durch Esri Inc. erarbeitet, welche in den benutzerdefinierten Baustein aufgenommen wurden. 
     
  • Anpassung an Änderungen im Kompendium 2021 
    Durch die Überarbeitung der Bausteine für das Kompendium 2021 durch das BSI mussten einige Verweise auf übergeordnete Bausteine angepasst und verändert werden. 
     
  • Verschlankung des Bausteins zugunsten übergeordneter Bausteine 
    Um die Integration in das IT-Grundschutz-Kompendium besser zu gewährleisten, wurden einige explizite Anforderungen entfernt, da diese bereits durch übergeordnete Bausteine des Kompendiums abgedeckt sind. 

Was bedeutet das für die User? 

Wenn Sie bereits die Methodik IT-Grundschutz einsetzen, kann Ihnen der benutzerdefinierte Baustein bei der Durchführung der IT-Grundschutzmodellierung, dem Soll-Ist-Vergleich sowie einem Basis-Sicherheits-Check helfen. 

Der benutzerdefinierte Baustein kann wie bisher auf der Webseite des BSI heruntergeladen werden. 


Ich nutze (noch) keine IT-Grundschutz Methodik. Was ist zu tun?

Auch wenn Sie die IT-Grundschutz Methodik momentan nicht verwenden, gibt Ihnen der benutzerdefinierte Baustein Anregungen für Anforderungen an einen gesicherten Betrieb von ArcGIS Enterprise. Die Anforderungen sollten individuell bewertet und gegebenenfalls mit geeigneten Maßnahmen beantwortet werden. 

Gerne unterstützen wir Sie bei der Einwertung der Anforderungen in Bezug auf Ihre konkrete Situation oder bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Absicherung Ihres ArcGIS Enterprise: Sales@esri.de

Workshop: ArcGIS Security Jump Starter

Wenn Sie noch wenig Erfahrung mit der Thematik IT-Grundschutz haben oder Ihre konkreten Anliegen zu den Themen IT-Sicherheit und ArcGIS Enterprise mit uns besprechen möchten, bieten wir Ihnen den Workshop ArcGIS Security Jumpstart an. Dort stellen wir Ihnen den benutzerdefinierten Baustein aber auch darüber hinausgehende Best Practices von Esri in Bezug auf Absicherung eines ArcGIS Enterprise vor. Außerdem erarbeiten wir Ihre konkreten Anforderungen und schlagen Ihnen ein weiteres Vorgehen für die Begleitung Ihrer Vorhaben durch Esri Deutschland vor.

You may also like